Auszeit?
Auszeit beenden

Elternforum Obernhain

Ursprünglich aus einem Elternseminar zum Thema christliche Kindererziehung heraus entstanden, beschäftigt sich das Elternforum heute mit Glaube, Alltag und gesellschaftlich-sozialen Themen, die für uns als Erwachsene - egal ob Elternteil oder nicht - interessant sind.

Das ausgesuchte Thema wird von Pfarrer Matthias Laux oder einem auswärtigen Referenten vorgestellt. Nie fehlen darf im Anschluß unsere Gesprächsrunde, bei der wir Fragen stellen, Lösungen diskutieren, Vor- und Nachteile abwägen und neue Ideen entwickeln.

Wir treffen uns 4 mal im Jahr, immer von 20-22 Uhr in der Ev. Kirche Obernhain, 'Im Erlenbruch'. Willkommen sind alle Interessierten.

Termine & Themen finden Sie im Gemeindebrief.

Mütter beten für ihre Kinder - Neue Moms-in-Prayer-Gruppe

„Mutter kommt von mutig“ hat mir mal jemand gesagt. Aber bei allem Mut heißt Kinder haben ehrlicherweise auch immer ein Stück weit Ängste und Sorgen haben. Es gibt so vieles, das wir uns für unsere Kinder wünschen, aber vieles davon liegt außerhalb unseres Einflussbereiches.

Wie gut ist es da, unsere Kinder vor Gott zu bringen - und besser noch, dies als Mütter gemeinsam zu tun. Genau das ist das Anliegen von „Moms in Prayer“, einer überkonfessionellen Bewegung für Frauen, die überzeugt sind, dass Beten Situationen verändert, und sich darum wöchentlich eine Stunde treffen, um für ihre Kinder und deren Schulen zu beten. Gegründet wurde sie 1984 von der Kanadierin Fern Nichols. Mittlerweile gibt es Gruppen in 140 Ländern.

Ich habe Moms-in-Prayer beim Gemeindeferienfestival „SPRING“ kennengelernt und erlebt, wie wohltuend diese Gebetstreffen sind und welcher Segen von ihnen ausgeht. Und so habe ich im Dezember eine Gruppe in Wehrheim gegründet. Am Anfang waren wir zu dritt, mittlerweile teilweise schon zu siebt. Wir treffen uns jede Woche für eine Stunde. Die Gebetszeit gliedert sich dabei in vier Phasen: Anbetung, Schuldbekenntnis, Dank und Fürbitte. Alle Gebetsanliegen sind vertraulich und bleiben innerhalb der Gruppe.

Die Treffen fangen pünktlich an und enden auch pünktlich, damit jeder seinen Alltagspflichten nachgehen kann. Da es nie möglich ist, alle (Groß-) Mütter zeitlich unter einen Hut zu bekommen, wechseln wir die Termine durch und legen sie von Woche zu Woche neu fest. Wer Interesse hat, kann sich bei mir unter Telefon (06081) 445510 melden oder bei Renate Keller, Telefon 980010. Wir freuen uns über weitere Mütter/Großmütter, gleich welcher Konfession!

Andrea Langpape